Pedeva
Aditus Italien
Aditus Italien

„Get rid of being average.“

Stella Adler

Pedeva

„Get rid of being average.“

Stella Adler

Stella Adler stammte aus einer jüdisch-amerikanischen Schauspielerfamilie und war eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Unterrichtung des Schauspiels im 20 Jh. Stellas Laufbahn auf der Bühne begann im Alter von fünf Jahren in den Theater Produktionen ihres Vaters. Sie reiste nach Russland um, als eine der wenigen Amerikaner, persönlich bei Stanislawski Schauspiel zu lernen.

Im Unterschied zu Strasberg entwickelte sie die Lehre Stanislawskis in eine andere Richtung. Für Stella waren die persönlichen Erinnerungen und das gelebte Leben des Schauspielers zu wenig für eine überzeugende Darstellung auf der Bühne. Stella Adler setzte bei der Ausbildung ihrer Schüler auf die Vorstellungskraft des Darstellers.

Auch durften die Schauspieler bei Adler für eine echt wirkende Darstellung, die Atmosphäre der Bühne und Stimmungen der Mitschüler nutzen. Stella arbeitete viel analytisch mit dem Text eines Stückes um nach Wegen für die Echtheit einer Performance zu suchen.

Stella Adler förderte nicht nur das klassische Handwerk eines angehenden Schauspielers, sondern sie sah die Fähigkeit sich seiner selbst bewusst zu sein, als Schlüssel für eine authentische Darstellung an. Für Stella war es erst möglich Schauspieler zu werden, wenn man auch tatsächlich Mensch geworden sei.

 

Stella Adler stammte aus einer jüdisch-amerikanischen Schauspielerfamilie und war eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Unterrichtung des Schauspiels im 20 Jh. Stellas Laufbahn auf der Bühne begann im Alter von fünf Jahren in den Theater Produktionen ihres Vaters. Sie reiste nach Russland um, als eine der wenigen Amerikaner, persönlich bei Stanislawski Schauspiel zu lernen.

Im Unterschied zu Strasberg entwickelte sie die Lehre Stanislawskis in eine andere Richtung. Für Stella waren die persönlichen Erinnerungen und das gelebte Leben des Schauspielers zu wenig für eine überzeugende Darstellung auf der Bühne. Stella Adler setzte bei der Ausbildung ihrer Schüler auf die Vorstellungskraft des Darstellers.

Auch durften die Schauspieler bei Adler für eine echt wirkende Darstellung, die Atmosphäre der Bühne und Stimmungen der Mitschüler nutzen. Stella arbeitete viel analytisch mit dem Text eines Stückes um nach Wegen für die Echtheit einer Performance zu suchen.

Stella Adler förderte nicht nur das klassische Handwerk eines angehenden Schauspielers, sondern sie sah die Fähigkeit sich seiner selbst bewusst zu sein, als Schlüssel für eine authentische Darstellung an. Für Stella war es erst möglich Schauspieler zu werden, wenn man auch tatsächlich Mensch geworden sei.